Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Taufe im Silbersee Familientag fällt buchstäblich ins Wasser

Von Kristina Müller | 14.08.2017, 11:36 Uhr

Auch wenn das Familienwochenende der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Stuhr unter dem Motto „Wasser“ stand, gab es nicht nur bei der Taufe Nass.

Ursprünglich geplant war ein Familientag mit Sternradtour, Gottesdienst mit Taufe und Tauferinnerung am Silbersee, mit Picknick, Spaß und Spiel. Trotz des Regens fanden sich einige zur Radtour von den Gemeindehäusern in Stuhr und Varrel ein und radelten gemeinsam zum Silbersee. Die meisten kamen allerdings mit dem Auto zum See gefahren. Insgesamt feierten 28 Gemeindemitglieder einen Gottesdienst am Strand des Sees mit vielen Liedern sowie Taufe und Tauferinnerung.

Von 25 eingeladenen Tauferinnerungskindern aus Stuhr und Varrel sind laut Pastorin Eike Fröhlich acht Kinder mit ihren Familien der Einladung gefolgt. Vikar Denis Dahlke stieg für seine erste Taufe sogar gleich mit Talar in den See und taufte den zweijährigen Nick Reese aus Stuttgart.

Kinderkirchentag fiel aus

Auch wenn es Wasser nicht nur im See gab, sondern auch von oben: „Es war in jedem Fall ein besonderer Gottesdienst“, bilanzierte Fröhlich. Der Spaß sei dennoch in jedem Fall gegeben gewesen, auch wenn das gemeinsame Picknicken und Spielen buchstäblich ins Wasser fielen.

Der Kinderkirchentag, der am Samstag im Gemeindehaus in Varrel mit Wasserspielen, Singen und kreativen Aktionen geplant war, fiel wegen zu weniger Anmeldungen aus, wie Fröhlich berichtete.