Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Temperatur unter Mittelwert Oktober in Delmenhorst nebelig-trüb statt golden

10.11.2016, 09:24 Uhr

Nach dem sehr warmen und teilweise sommerlichen September präsentierte sich der Oktober 2016 durchweg spätherbstlich. Dies zeigen die Daten des Dienstleisters Wetterkontor.

Fast den ganzen Monat über hielt sich zunächst über Skandinavien, später dann über Osteuropa das starke Hochdruckgebiet Peter.

Oft bestimmten Tiefdruckgebiete mit wolkenreicher und kühler Luft das Wetter, sonnige Tage blieben die Ausnahme. So fiel der Monat insgesamt recht trüb und leicht zu kühl aus. Die mittlere Temperatur lag bei 9,4 Grad und damit 0,3 Grad unter dem langjährigen Mittel der Jahre 1981 bis 2010. Die 15-Grad-Marke wurde nur noch an wenigen Tagen überschritten. An einigen Tagen erreichten die Temperaturen schon nicht mehr die 10-Grad-Marke. Der Höchstwert wurde mit 17,1 Grad bereits am 4. Oktober gemessen.

Eine Nacht unter null Grad

In den Nächten blieb es meist noch frostfrei, lediglich in der Nacht zum 26. Oktober sanken die Temperaturen unter den Gefrierpunkt und auf den Tiefstwert des Monats von minus 0,4 Grad. Trotz vieler Wolken gab es insgesamt nur wenig Regen. Bei gerade mal 16,5 Litern pro Quadratmeter wurden nur 28 Prozent des Sollwertes erreicht. Am meisten Niederschlag gab es mit 3,2 Litern am 21. Oktober. Auf den goldenen Oktober musste man in diesem Jahr leider vergebens warten.

Viel Sonnenschein gab es vor allem am 4. und 5. Oktober, auch der 16. Oktober zeigte sich überwiegend freundlich. Ansonsten wurde die Sonne oft von Wolken verdeckt, teilweise war es auch neblig-trüb. So erreichte der Monat mit 71 Sonnenstunden nur 66 Prozent seines Klimawertes von 108 Stunden.