Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Testkäufe in Delmenhorst Polizei stellt Verstöße gegen Jugendschutz fest

Von Frederik Grabbe | 13.07.2016, 18:06 Uhr

Das Jugendschutzgesetz ist weitestgehend in der Stadt bekannt, aber noch immer gibt es Lücken: Dies ist eine Erkenntnis der Polizei, nachdem sie am Dienstag versucht hat, zu Testzwecken Alkohol und zu kaufen.

Das Jugendschutzgesetz ist weitestgehend in der Stadt bekannt, aber noch immer gibt es Lücken: Dies ist eine Erkenntnis der Polizei, nachdem sie am Dienstag versucht hat, zu Testzwecken Alkohol zu kaufen. Hierfür setzten die Beamten einen 16-jährigen Polizeischüler ein. In drei Geschäften ging er leer aus, weil das Personal vorschriftsgemäß sein Alter kontrollierte. Ein Getränkemarkt aber hätte ihm eine Flasche Wodka verkauft. Die Mitarbeiterin erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

Weiteren Verstoß festgestellt

Ferner sei seit dem 1. April die Abgabe von E-Zigaretten und E-Shishas an Kinder und Jugendliche strikt verboten. Nicht allen Einzelhändlern scheit dies bekannt zu sein. Auch hier ergab eine Stichprobe einen Verstoß.