Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Thema: Borgmeier schmeißt hin Kommentar zum Stadtfest: Vergrault

Meinung – Heike Bentrup | 15.06.2015, 12:36 Uhr

Sicher, angekündigt hatte es Carsten Borgmeier schon, dass er als Organisator des Delmenhorster Stadtfestes im kommenden Jahr wohl nicht mehr zur Verfügung steht. Dass er aber nach dem erfolgreichen Verlauf der jüngsten Partysause nun eine derart klare Ansage macht und auch das Aus für die Delme-Expo verkündet, war nicht zu erwarten.

Gleichwohl sind die von ihm genannten Gründe nachvollziehbar. Bürokratische Hürden und Vorgaben können einem schon die Lust aufs Feiern verderben, zumal wenn sie nicht oder nur schwer nachvollziehbar sind. Wenn dann auch noch persönliche Anfeindungen oder gar Beleidigungen in den sozialen Netzwerken und auf anderen Plattformen hinzukommen, ist es kein Wunder, wenn endgültig das Handtuch geworfen wird.

Man muss kein Freund von Partys und Festen sein, eine Bereicherung für das Leben in der Stadt und die Innenstadt selbst sind sie aber allemal. Das hat sich auch am Wochenende gezeigt, als sich Tausende zum friedlichen, wenn auch nicht immer leisen Feiern, auf dem Festgelände eingefunden haben.

Auch wenn außer Frage steht, dass Borgmeier ein knallharter Geschäftsmann ist, dessen Interessen rein pekuniärer Natur sind: Eines muss man ihm lassen. Er ist ein Profi. Und dass Stadtfeste und Messen weitaus laienhafter und unattraktiver organisiert werden können, hat die Stadt in der Vergangenheit oft genug erlebt.