Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Thema: Krankenhaus-Holding Der falsche Mann

Meinung – Thomas Breuer | 22.04.2015, 22:11 Uhr

Einen guten Ratsvertreter zeichnet aus, dass er sich für die Belange seiner Stadt und ihrer Bürger einsetzt.

Ein wirklich versierter Volksvertreter nimmt aber auch den Augenblick wahr, in dem er fehl am Platze ist.

SPD-Ratsherr Jürgen Stöver wird von der politischen Mehrheit nicht wirklich gewollt in Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung der neuen Krankenhaus-Holding. Das ist in der jüngsten Ratssitzung eindrucksvoll deutlich geworden.

In der vergangenen Woche noch hatte er aus nicht detailliert genannten Gründen gegen den Klinik-Vertrag gestimmt, jetzt auf einmal sollte er in vorderster Reihe für das Delmenhorster Krankhauswesen eintreten. Das verstehe, wer will.

Stöver selbst sollte bei allen persönlichen Ambitionen erkennen, dass das nicht passt. Und die SPD-Fraktion muss sich engestehen, dass seine ohnehin nur in sehr kleinem Kreis erfolgte Nominierung für die wichtigen ehrenamtlichen Ämter bestenfalls unglücklich zu nennen ist.

Denn selbst einzelne SPD-Ratsmitglieder lehnen dies ab – diesen Schluss lässt das Abstimmungsergebnis zu. Dabei spielen wohl auch alte Wunden eine Rolle. Stöver nämlich führt den SPD-Ortsverein im Stadtnorden, der als einziger der fünf Ortsvereine einen Oberbürgermeister Axel Jahnz verhindern wollte. Das haben einige Genossen offenbar noch gut im Gedächtnis.