Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Totenmesse in Delmenhorst LPEN trauert um Gründungsmitglied Ronald Kaesler

Von Marco Julius | 11.05.2016, 18:39 Uhr

Mit einer Totenmesse am Samstag, 14. Mai, 11 Uhr, in der St.-Marien-Kirche und anschließendem Beisammensein im Café Deltissima nimmt die Landesarbeitsgemeinschaft Psychiatrie-Erfahrener Niedersachsen (LPEN) Abschied von Ronald Kaesler.

Kaesler ist nach Mitteilung des Vereins bereits Ende April im Alter von 58 Jahren verstorben. Er hat sich zeit seines Lebens in ganz Niedersachsen und speziell in Delmenhorst für die Belange der psychisch Kranken eingesetzt und war Pressesprecher, Vorstands- und Gründungsmitglied der LPEN und Herausgeber und Redakteur der Verbandszeitschrift „LPEN-Nachrichten“ und des Newsletters.