Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Traditionelles in Delmenhorst Hunderte pilgern zum Megaron-Treffen

Von Jan Eric Fiedler, Jan Eric Fiedler | 24.12.2017, 16:08 Uhr

Die Möglichkeit, alte Freunde am Heiligabend wieder zu treffen hat wieder hunderte Delmenhorster zum Megaron-Treffen auf den Kirchplatz gelockt.

„Und was machst du jetzt so?“ Dieser Satz war am Sonntagvormittag beim traditionellen Megaron-Treffen sehr oft zu hören. Auch wenn nicht mehr die Massen der früheren Jahre auf dem Kirchplatz stehen, so nutzen viele Delmenhorster doch noch gerne die Gelegenheit, um sich mit Freunden zu treffen. Gerade die aus der Ferne angereisten müssen dann berichte, was im vergangenen Jahr alles passiert ist.

Geschlossene Geschäfte wirken sich kaum aus

Stars-Wirt Werner Deutschmann, der das Treffen ausrichtet, war durchaus zufrieden. „Ich habe gedacht, dass es sich mehr auswirkt, dass die Geschäfte heute geschlossen sind“, sagte er. Bis 11 Uhr sei der Platz noch leer gewesen, dann habe er sich schlagartig gefüllt. „Das ist jedes Jahr so“, meint Deutschmann. Bis 14 Uhr dauerte das Treffen offiziell. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich aber schon viele Besucher aufgemacht, um zuhause die Bescherung vorzubereiten. Nur einige wenige zeigten am Glühweinstand eine längere Ausdauer.