Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Tribute-Show Hommage an ABBA im Kleinen Haus in Delmenhorst

Von Frederik Grabbe | 19.01.2018, 14:06 Uhr

Acht Musiker aus Italien haben es sich zur Aufgabe gemacht, die großen Hits der legendären Schweden-Pop-Combo ABBA auf die Bühne zu bringen. Bald sind sie in

Aus der Perspektive der Musik-Geschichte betrachtet, ist das Erbe der schwedischen Pop-Musiker von ABBA enorm. Hunderte Millionen Tonträger verkaufte die Gruppe über die Jahrzehnte, „keiner anderen Band ist es gelungen, sage und schreibe vier Generationen an Fans und Musikliebhabern so zu fesseln und zu begeistern, wie ABBA es erreicht hat“. Das schreibt zumindest die Agentur Resetproduction in ihrer Ankündigung zum Konzert am Mittwoch, 21. Februar, im Kleinen Haus. Dann soll den vier Schweden Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad, Björn Ulvaeus und Benny Andersson – also den Musikern, aus denen ABBA sich zusammensetzte – die Ehre erwiesen werden.

„Faszination von ABBA einfangen“

Denn dann wird die Gruppe Abbamusic in Delmenhorst auf der Bühne stehen und – wie der Name unschwer erkennen lässt – Hits des legendären Originals vortragen. Darunter zählen beispielsweise „Waterloo“, „Mamma Mia“, „SOS“, „Knowing Me Knowing You“ oder „Money Money Money“, also Titel, die so ziemlich jeden als Ohrwürmer ab und an durch den Kopf gehen. Unter dem Titel „ABBA – The Tribute Concert“ wollen „acht italienische Vollblutmusiker“, wie es vorab heißt, die großen Hits der schwedischen Pop-Combo detailgetreu erklingen lassen und dabei „die Faszination dieser großartigen Band und der dazugehörigen Ära perfekt einfangen“.

„Authentisch, leidenschaftlich, mitreißend“

Neben der Musik wird auch noch eine professionelle Lichtshow geboten, die mit den knalligen Farben der Siebzigerjahre daherkommt und so den unverwechselbaren Retro-Look unterstreichen soll. Damit das gelingt, kommen, was die Bekleidung angeht, Schlaghosen, Plateauschuhen, Hotpants und Miniröcke zum Einsatz. „Authentisch, leidenschaftlich, mitreißend – eine großartige Bühnenshow“, verspricht die Ankündigung.