Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Trotz Spende getrübte Freude Delmenhorster Verein kann Domizil erweitern

Von Heike Bentrup | 03.03.2015, 20:22 Uhr

Die Initiative „Ein Herz für Kinder“ stellt der Gemeinschaft Hasport 65000 Euro für sechs neue Container bereit. Doch die Freude über die Aussicht auf ein Ende des Platzmangels ist getrübt. Für Ausstattung und Mehrwertsteuern werden weitere 30000 Euro benötigt.

Die gute Nachricht zuerst: Die Raumnot, unter der die Gemeinschaft seit Langem leidet, hat offenbar bald ein Ende. Nach Angaben der Vorsitzenden Irene Papziner stellt die Hilfsinitiative „Ein Herz für Kinder“ dem Verein 65000 Euro für die Aufstellung von sechs neuen Containern an der Helgolandstraße bereit. „Der Platz wird dringend benötigt, zumal wir unser Angebot aufgrund der großen Nachfrage weiter ausbauen wollen“, kündigt Papziner an. Doch die Freude über den Geldsegen wird durch den Bedarf an weiteren Mitteln für Ausstattung und Mehrwertsteuern getrübt. Zwar hätten schon mehrere Firmen und Betriebe Spenden in Form von unentgeltlichen Arbeitsleistungen angeboten, doch unterm Strich verbleibt nach Einschätzung der Vorsitzenden noch ein Defizit in Höhe von knapp 30000 Euro.

„Wir haben bei der Aktion Mensch einen Antrag auf weitere Gelder gestellt, da die Stadt bereits signalisiert hat, dass aufgrund der maroden Haushaltslage keine Mittel zu erwarten sind“, sagt Papziner. Ob der bei der Aktion Mensch eingereichte Antrag jedoch positiv beschieden wird, sei noch unklar. Fest stehe hingegen, dass die sechs neuen Container bis zum Spätsommer auf der Freifläche hinter dem Vereinsdomizil aufgestellt sein sollen – ob mit oder ohne neue Ausstattung.

„Wir planen zwei weitere Schulungsräume für Sprachkurse und Hausaufgabenhilfe, einen Raum für musikalische Früherziehung sowie einen für Besprechungen und den Umzug des Büros“, sagt Papziner. Außerdem wolle der Verein ein „Reparatur-Café“ einrichten. Um das erweiterte Angebot bereithalten zu können, müsse der Bestand von aktuell rund 15 Mitarbeitern, darunter vier Ein-Euro-Kräfte, aufgestockt werden. Daher werden neben Spenden auch weitere Ehrenamtliche gesucht. Unter ihnen ein Fahrer, Computerexperten sowie Mitarbeiter für die Hausaufgabenhilfe, die zurzeit täglich von rund 20 Kindern genutzt wird. Außerdem gibt es unter anderem Alphabetisierungs- und Sprachkurse für Asylbewerber.