Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Trotzdem Tickets gelöst Delmenhorster nutzen verlängertes Gratis-Parken kaum

Von Jan Eric Fiedler, Jan Eric Fiedler | 19.03.2017, 17:39 Uhr

Eine Stunde können die Delmenhorster auf zwei Innenstadt-Parkplätzen gratis Parken. Trotzdem ziehen sie Tickets für diese Zeiträume.

Vor einem halben Jahr ist die Gratis-Parkdauer auf dem Hans-Böckler-Platz und Am Vorwerk auf eine Stunde verlängert worden. Jetzt zieht die Verwaltung Bilanz: Die Einnahmen auf den Parkplätzen sind um 17.000 Euro zurückgegangen. Das geht aus einer Vorlage für den Planungsausschuss, der am 28. März um 17 Uhr öffentlich im Rathaus tagt, hervor. Am Hans-Böckler-Platz sind die Einnahmen um 4400 Euro zurückgegangen, am Vorwerk um 12.600 Euro. Die höhere Summe am Vorwerk ist laut Verwaltung aber auch darauf zurückzuführen, dass während des Testzeitraums nur 55 der 79 Parkplätze zur Verfügung stehen.

Test sollte Innenstadt attraktiver machen

Der Test, die Parkdauer mit der Brötchentaste testweise zu verlängern, geht auf eine Initiative der Politik zurück. Die Idee war es, die Innenstadt attraktiver zu machen und den Einzelhandel während der zweiten Bauphase der Innenstadtpflasterung zu unterstützen. „Zu einem gegebenenfalls eingetretenen Nutzen durch die Maßnahme, beispielsweise mögliche Umsatz­steigerungen in der Innenstadt, kann, wie im Vorfeld des Versuchs angekündigt wurde, keine Aussage getroffen werden“, bilanziert die Verwaltung. (Weiterlesen: Hier können Sie jetzt in Delmenhorst parken)

Autofahrer ziehen trotzdem Tickets

Eindeutig belegbar dagegen ist aber, dass offensichtlich sehr viele Autofahrer die Möglichkeit des Gratis-Parkens nicht genutzt hat: Auf dem Hans Böckler Platz haben 43 Prozent der Autofahrer Tickets über 30 oder 60 Minuten bezahlt, am Vorwerk waren es sogar 60 Prozent. Die Verwaltung nennt allerdings keine Zahlen, wie oft die Brötchentaste in dem bewerteten Zeitraum gedrückt wurde. Vor dem Test hatte die Verwaltung noch mit Mindereinnahmen von 64.000 Euro gerechnet. Als weitere Ursache dafür, dass die Verluste nicht so stark ausgefallen sind, sieht die Verwaltung in einer stärkeren Auslastung des Hans-Böckler-Platzes durch die Parkhaus-Schließung im Januar. „Die öffentlichen Diskussionen dazu haben hier möglicherweise teils im Vorfeld gewirkt“, urteilt die Verwaltung.

Test endet am 31. März

Der Test mit der verlängerten Brötchentaste endet laut Verwaltung offiziell am 31. März. Die Automaten werden am Montag, 3. April, wieder auf die 20-Minuten-Taktung umgestellt werden.