Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Turnier auf der Hotelwiese Delmenhorster Soccer-Cup bietet Hackentricks im Käfig

Von Jan Eric Fiedler | 18.07.2015, 20:47 Uhr

Hackentricks, Übersteiger, gewagte Lupfer: Was auf hiesigen Fußballplätzen eher selten zu sehen ist, konnte am Samstag auf der Hotelwiese im Sekundentakt bestaunt werden.

Bei zweiten Delmenhorster Xoccer-Cup traten insgesamt 14 Teams in drei Altersgruppen in dem eigens aufgebauten Streetsoccer-Käfig auf der Hotelwiese an.

Positives Feedback für Organisator

„Es hat sich rumgesprochen. Das Feedback ist sehr gut“, meinte Organisator Hasan Bicerik. Bei der Premiere im vergangenen Jahr waren nur acht Teams auf dem Marktplatz am Start. „Die Intention des Cups ist nicht, ein riesiges Turnier auf die Beine zu stellen, sondern vor allem Kindern und Jugendlichen etwas Neues zu bieten“, erklärte Bicerik die Idee des Cups.

Technik und präzises Passspiel sind gefragt

Der Umzug auf die Hotelwiese habe sich auch wegen des Untergrunds gelohnt. „Wir können auf Rasen spielen. Das ist super“, sagte Bicerik. Beim Streetsoccer sind andere Talente als auf dem großen Feld gefragt: „Es ist ein ganz anderes Gefühl. Geschwindigkeit, Technik und präzises Passspiel sind gefragt“, erklärte der Organisator.

Real Madrid hat den Titel geholt

So verwundert es auch nicht, dass bei den Herren schließlich Real Madrid den Titel geholt hat. Zwar nicht die spanische Spitzenmannschaft, aber ein Delmenhorster Team, das mit dem Namen auch das Sieger-Gen übernommen hat. In der Altersklasse U15 siegte die Mannschaft „Shimafu“, in der Gruppe U17 waren die „Allstars“ die Gewinner.