Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Turnvater Jahn 2.0 Fitness-Parcours in Delmenhorster Graft eröffnet

Von Marco Julius | 13.05.2017, 17:39 Uhr

Dass die Graft als Erholungsort ein Pfund ist, mit dem man in Delmenhorst wuchern kann, ist bekannt. Ab sofort ist der Bürgerpark um eine Attraktion reicher, bei der es indirekt auch um Pfunde geht: einen Fitness-Parcours für Übungen, bei denen das Eigengewicht eine Rolle spielt.

Stadtbaurätin Bianca Urban hat am Samstag den Startschuss gegeben für ein kostenloses Sportangebot unter freiem Himmel. In unmittelbarer Nähe zum Graft-Spielplatz hat die Stadt laut Fachdienstleiterin Katrin Stöver 30000 Euro investiert, um drei robuste Geräte für Calisthenics (auch Street Workout genannt), eine in den USA entwickelte Form des Eigengewicht-Trainings, zu installieren. „Eine Attraktion für Delmenhorst“ sei entstanden, betonte Urban, die zur Eröffnung rund 30 Gäste begrüßen konnte. Sie bestaunten erste Übungen von Thilo Krause und Christopher Haas von Calisthenics Park aus Düsseldorf, die scheinbar mühelos an den Stangen hingen und demonstrierten, was an den neuen Geräten (Klimmzüge, Hangeln, Dips, Knie- und Beinheben) möglich ist. Etwa zehn Interessierte haben im Anschluss unter Anleitung der beiden Experten ein erstes Training absolviert und sich in die Möglichkeiten der insgesamt drei Geräte einführen lassen. Was bei der Vorführung noch spielerisch leicht aussah, erwies sich dann schnell als ernsthafte Hürde.

Nicht an Zeiten gebunden

Urban wies darauf hin, dass sich unter anderem die Polizeisportgruppe und auch der Kommunalpräventive Rat (KPR) für den Fitness-Parcours stark gemacht hätten. Nicht an Zeiten gebunden, immer an der frischen Luft, unabhängig von Vereinsmeierei, ganz individuell trainieren könne man nun in der Graft, betonte auch Paul Böhme von Calisthenics Parks. „Modernes Turnen“ sei hier gefragt, der Trend gehe um die ganze Welt. Turnvater Jahn für das 21. Jahrhundert quasi.

Neue Attraktion für die Graft

Deutschlandweit gebe es bereits zahlreiche Calisthenics-Einrichtungen. Böhme betonte, dass die Zusammenarbeit mit der Stadt Delmenhorst – im Gegensatz zu anderen Kommunen – sehr problemlos verlaufen sei.Was in der Graft jetzt möglich ist, verrät eine Infotafel. Foto: Marco Julius

Und die Graft, das Pfund, mit dem man wuchern kann, hat mit der neuen Anlage noch zusätzlich an Gewicht gewonnen.