Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Tat in Delmenhorst Unbekannter überfällt Kiosk in Deichhorst und bedroht 73-Jährige

Von Frederik Grabbe | 13.02.2020, 09:52 Uhr

Am Mittwochmorgen ist der Kiosk am Wiekhorner Heuweg überfallen worden. Der Täter bedrohte eine 73-jährige Angestellte mit einer Pistole. Jetzt bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

Die Polizei meldet einen Überfall auf den Kiosk am Wiekhorner Heuweg. Den Angaben zufolge näherte sich am Mittwochmorgen gegen 8.30 Uhr ein Mann dem Verkaufsladen und bedrohte die 73-jährige Angestellte mit einer Pistole. Er steckte einen roten Jutebeutel durch die Durchreiche und forderte die Frau auf, diesen mit Bargeld zu füllen, kletterte dann aber selbst in den Kiosk und entnahm das Geld aus der Kasse. Ein 73 Jahre alter Kunde, der zu diesem Zeitpunkt an den Verkaufsladen trat, wurde ebenfalls von dem unbekannten Täter bedroht, teilt die Polizei mit. Dieser ergriff schließlich mit rund 500 Euro Beute die Flucht und rannte in Richtung Böcklinstraße. Die Polizei ordnet die Tat als schweren Raub ein.

Der Täter wird von der Polizei aufgrund der Zeugenangaben wie folgt beschrieben:

  • Er soll etwa 1,85 Meter groß
  • und 20 bis 25 Jahre alt sein,
  • Deutsch mit Akzent gesprochen und
  • eine schwarze Windjacke und Hose sowie dunkle Handschuhe getragen haben.
  • Zudem trug er eine weiße Maske über dem Gesicht und hatte einen roten Jutebeutel
    bei sich.

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können, melden sich bei der Polizei unter Telefon (04221) 15590.

In den vergangenen Tagen sind in Delmenhorst wiederholt Menschen überfallen oder beraubt worden.