Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Unfall auf Autobahn 1 Kennzeichen von Unfallflüchtigem bleibt hängen

Von Kai Hasse | 03.01.2019, 15:56 Uhr

Nach einem Unfall auf der A1 bei Stuhr am Mittwoch, 2. Januar, ist ein Mann geflüchtet. Allerdings ist sein Nummernschild an dem von ihm gerammten Auto hängen geblieben. Später hat er sich gestellt.

Ein 30-jähriger Mann aus dem Kreis Hildesheim hat am Mittwoch um 13:31 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 verursacht. Er übersah kurz vor der Anschlussstelle Brinkum das Abbremsen einer 43-Jährigen aus Weyhe und fuhr mit seinem VW auf ihren Mini auf. Durch den Auffahrunfall entstanden erhebliche Schäden an beiden Fahrzeugen, die später auf 7000 Euro geschätzt wurden.

Autokennzeichen verkeilt

Die Frau fuhr ab und informierte die Polizei. Der Mann fuhr aber einfach weiter. Richtung Bremer Kreuz. Später wurde festgestellt, dass sich sein vorderes Autokennzeichen am Heck des Minis der Frau verkeilt hatte.

Mann fuhr mit dem Zug weiter

Der 30-Jährige konnte ausfindig gemacht werden. Er hatte seinen nicht mehr fahrbereiten Wagen auf einem Tankstellengelände in Achim abgestellt. Von dort ging er zum Bahnhof und fuhr mit dem Zug weiter. Am Abend meldete er sich bei der Polizei in Sarstedt. Der Mann war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen ihn wurden Strafverfahren eingeleitet.