Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Unfall in Ganderkesee Seniorin fährt rückwärts gegen Getränkemarkt

Von Sascha Sebastian Rühl | 15.11.2018, 09:49 Uhr

Eine 84-Jährige ist in der Ganderkeseer Ortschaft Hoykenkamp am Mittwochabend rückwärts mit ihrem Auto gegen die Wand eines Getränkemarktes gefahren. Sie verursachte während der 30 Meter langen Rückwärtsfahrt mindestens 10.000 Euro Sachschaden.

Erheblicher Sachschaden ist am Mittwoch gegen 18.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf einem Parkplatz eines Getränkemarktes in Ganderkesee-Hoykenkamp entstanden. Laut Polizeiangaben wollte eine 84-jährige Ganderkeseerin mit ihrem Auto zunächst rückwärts aus einer Parklücke herausfahren. Stattdessen setzte sie ihren Wagen ein Stück vor, wo das Fahrzeug auf einer aufgeweichten Rasenfläche leicht einsank.

30 Meter im Rückwärtsgang bis zum Gebäude

Um den Golf aus dieser Situation zu befreien, gab die Frau zu viel Gas, fuhr über den Grünstreifen und gute 30 Meter rückwärts über den Parkplatz. Zunächst kam es zu einer Kollision mit einem geparkten Laster einer 66-Jährigen aus der Gemeinde Ganderkesee. Am Laster entstanden Schäden an der Fahrzeugfront. Der Wagen der Seniorin setzte aber weiterhin zurück und kam erst zum Stehen, als er gegen die Wand des Getränkemarktes fuhr.

Hund knapp verfehlt

Laut der Nachrichtenagentur Nonstop News drehten die Reifen des Wagens noch immer durch, als der Besitzer des Marktes nach dem lauten Knall vor das Gebäude trat. Der Man schaltete daraufhin den Motor ab, die Seniorin stand unter Schock. Direkt neben dem zum Stillstand gekommenen Auto saß ein Hund, der Glück hatte.

Niemand verletzt

Der entstandene Schaden wurde auf mindestens 10.000 Euro geschätzt. Das Technische Hilfswerk rückte aus und stützte die beschädigte Wand ab. Verletzungen erlitt beim Unfall glücklicherweise niemand.