Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Unter Alkoholeinfluss Delmenhorster setzt sein Auto gegen Straßenlaterne

Von Marco Julius | 21.05.2019, 12:14 Uhr

Ein alkoholisierter Mann hat am Montag gegen 17.15 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Syker Straße verursacht. Was war passiert?

Der 37-jährige Delmenhorster befuhr laut Polizei mit einem Kleintransporter die Syker Straße von der Stadtmitte in Richtung B75. In Höhe der Einmündung zur Stickgraser Allee kam er nach links von seinem Fahrstreifen ab, überfuhr ein Verkehrsschild und einen Ampelmast auf einer Verkehrsinsel und kam schließlich an einer Straßenlaterne zum Stehen. Der entstandene Schaden am Transporter und den Verkehrseinrichtungen wurde auf insgesamt 15.000 Euro beziffert. Der Transporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Mit 1,6 Promille unterwegs

Vor Ort stellten die eingesetzten Beamten der Polizei Alkoholgeruch beim 37-Jährigen fest. Ein Test ergab einen Alkoholwert von über 1,6 Promille. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ihm musste eine Blutprobe entnommen werden, sein Führerschein ist beschlagnahmt.