Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ursache ist oft chronische Erkrankung Zahl der Schwerbehinderten in Delmenhorst wächst

Von Thomas Breuer | 18.03.2015, 14:59 Uhr

In Delmenhorst hat sich die Zahl der Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung in den vergangenen Jahren deutlich erhöht.

Laut der aktuellsten Auswertung des Landesamtes für Statistik, auf die die Krankenkasse IKK classic aufmerksam macht, lebten Ende 2013 exakt 7225 Schwerbehinderte in Delmenhorst. Dies entspreche einer Quote von 9,8 Prozent der Bevölkerung. Ende 2003 seien es noch 6520 Personen gewesen.

Nur jede zwanzigste Behinderung angeboren

Den Anstieg der Betroffenen um fast elf Prozent erklärt die Kasse mit der Zunahme chronischer Erkrankungen. Demnach entstehen vier Fünftel der Schwerbehinderungen durch eine chronische Erkrankung. Nur jeder zwanzigste Betroffene habe eine angeborene Behinderung. Niedersachsenweit lag die Quote 2013 bei 8,5 Prozent.