Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Verkaufsoffener Sonntag Delmenhorster Kartoffelfest 2015 lockt in die City

Von Marco Julius | 22.09.2015, 17:22 Uhr

Das Kartoffelfest rückt näher. Live-Musik, Aktionen und Kulinarisches rund um die Knolle werden geboten.

Sicher, die Kartoffel, Experten wissen das, kommt ursprünglich aus Südamerika. Doch die Deutschen haben die tolle Knolle längst adoptiert, werden im Ausland sogar selbst mitunter als Kartoffeln bezeichnet. Und wer das Delmenhorster Kartoffelfest kennt, der könnte glauben, die Kartoffel sei ein ureigenes Produkt aus der Delmestadt.

Geschäfte öffnen

Die bereits 24. Auflage des beliebten Volksfestes steht am Sonntag, 11. Oktober, von 11 bis 18 Uhr in der Innenstadt an. Auf die Beine gestellt hat das Fest die Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg). Die offizielle Eröffnung beginnt um 12 Uhr auf der Hauptbühne am Rathausplatz. „Alle Besucher können sich auf ein buntes und schönes Programm freuen“, kündigt Axel Langnau für die dwfg an. Zudem haben im Innenstadtbereich die Geschäfte von 12 bis 17 Uhr geöffnet, Geschäfte im übrigen Stadtgebiet öffnen von 13 bis 18 Uhr.

Zuletzt mehr als 50.000 Besucher

Zum Kartoffelfest mit rund 100 kulinarischen und handwerklichen Ständen kamen zuletzt jeweils mehr als 50.000 Besucher, um sich von regionalen Spezialitäten und kulinarischer Vielfalt rund um die Kartoffel verwöhnen zu lassen. Kunsthandwerk, landwirtschaftliche Produkte, Holzspielzeug, Herbstfloristik sowie viele Überraschungen und Aktionen für Groß und Klein warten auf die Besucher. Am Stand des Kartoffelhofes Moorschlatt auf dem Bismarckplatz werden mehr als 200 Kartoffelsorten präsentiert.

Alte Handwerkskunst

Meister alter Handwerkskünste lassen sich auf dem Rathausbrunnenplatz über die Schulter schauen. Hier hat die dwfg eine Korbflechterin, einen Spazierstock-Schnitzer, einen Drechsler und einen Besenbinder ins Boot geholt. Neu dabei in diesem Jahr ist die mobile Mosterei der Familie Albers. Bruno Gerdes, der mit der Kettensäge Figuren schafft, ist diesmal wieder vor Ort und positioniert sich auf dem Wallplatz.

Die Markthalle verwandelt sich auch in diesem Jahr in ein großes Kinderparadies: Hier gibt es Ballonmodellage, Hufeisenwerfen und Kinderschminken. Der Kinderschutzbund bietet „Basteln rund um die Kartoffel an“ und Julia Vogel von der „Craftschöpferei“ steht mit dem Kartoffeldruck parat. Zudem zeichnet ein Karikaturist kostenfrei Bilder von den Besuchern. Zwischen 12 und 18 Uhr finden ein Kartoffelquiz und die Meisterschaft um das „Riesendart“ statt.

Viel Musik

Neben Erzeugern aus der Umgebung präsentieren sich erneut einige Delmenhorster Vereine, Verbände und Institutionen mit vielfältigen Speiseangeboten und Aktionen. Am Schweinemarkt werden die Besucher von 12 bis 17 Uhr von „Joe Dalton und The Boot Stomping Dancers“ unterhalten. Parallel finden sich am Westend (gegenüber Juwelier Buchholz) „Hensen & Blanke“ ein. Auf der Bühne am Rathausplatz gibt es von 11 bis 18 Uhr Musik von der „Henry Lion Band“. Auf dem Bismarckplatz unterhalten die „Delme Square Dancer“ von 11 bis 14 Uhr.

„Wir freuen uns auf einen sonnigen Herbsttag und ein schönes Fest rund um die Kartoffel“, sagt Langnau.