Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Verkaufsoffener Sonntag In Delmenhorst gibt es Schnäppchen nach dem Fest

Von Frederik Grabbe | 26.12.2015, 15:26 Uhr

Am Sonntag, 27. Dezember, stehen in der City die Läden offen. Die Kaufmannschaft lockt kurz nach dem Weihnachtsfest mit Rabatten, Buden und Kinderkarussells.

Kurz nach dem Weihnachtsfest stehen am Sonntag, 27. Dezember, in der Delmenhorster Innenstadt die Läden offen. Die beste Gelegenheit, um weniger sorgsam ausgewählte Weihnachtsgeschenke umzutauschen, könnte man meinen. Doch so ist es nicht: „In Delmenhorst ist die Umtauschquote sehr niedrig“, sagt der Sprecher der City-Kaufleute, Christian Wüstner. Nur ein kleiner Teil der Weihnachtsgeschenke gehe zurück in die Läden.

Nicht als Umtausch-Sonntag konzipiert

Wüstner hat dafür zwei Begründungen: Die Kunden seien im Weihnachtsgeschäft zum einen gut beraten worden; zum anderen mache sich der Delmenhorster an sich Gedanken um ein passendes Geschenk, dementsprechend hat auch der Geschenke-Empfänger weniger Grund, das Präsent umzutauschen.

Wie dem auch sei: Der Umsatz des ersten verkaufsoffenen Sonntags nach dem Fest sei wichtig für die Kaufleute. Dies bestätigt auch Strudthoff-Geschäftsführer Julian Flocke, der den verkaufsoffenen Sonntag organisiert. „Es ist ein Tag, an dem man nach den Weihnachtstagen mal rauskommen und was erleben kann – und man sein Kind nur im Kinderkarussell fahren lässt.“

Karussells und DJ Helmut Hein

Und dazu besteht die Möglichkeit: So wird auf dem Marktplatz und am westlichen Ende der Langen Straße ein solches Fahrgeschäft aufgebaut sein. Hinzu gesellen sich an der Langen Straße bis zu 18 Buden, die Essen und Getränke anbieten. Zudem wird der weihnachtsmarkterprobte DJ Helmut Hein auflegen. Für das westliche Ende der Innenstadt verspricht Flocke Effekte, die winterliche Stimmung aufkommen lassen sollen. „Die Besucher sollen ein besonderes Feeling in der Innenstadt erhalten und einfach einen schönen Tag in Delmenhorst erleben. Wenn sie auch noch einen Einkauf tätigen, umso besser“, sagt Flocke.

Kaufleute haben Rabatte angekündigt

Damit die Kundschaft auch zahlreich erscheint, haben zahlreiche Händler Waren reduziert. Teilweise sind Rabatte bis zu 30 Prozent drin.