Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Verwirrspiel um Liebe über 50 Theaterstück „Glück – Le Bonheur“ im Kleinen Haus

Von Thomas Deeken | 19.03.2015, 15:00 Uhr

Peter Bongartz und Barbara Wussow kommen am 25. März nach Die beiden Schauspieler, bekannt durch zahlreiche Fernsehfilme, sind in einer Komödie zu sehen.

Um die Liebe jenseits der 50 geht es in dem Theaterstück „Glück – Le Bonheur“, das am Mittwoch, 25. März, im Kleinen Haus in Delmenhorst gezeigt wird. Das Publikum kann sich auf eine Aufführung der Komödie im Bayerischen Hof München mit den Schauspielern Peter Bongartz und Barbara Wussow freuen, die einem Millionen-Publikum durch zahlreiche Fernsehfilme bekannt sind. Der Vorhang öffnet sich um 20 Uhr.

Unterschiedliche Vorstellungen von Glück

Zum Inhalt der Komödie aus der Feder von Eric Assous: Louise und Alexandre, die beide die 50 schon längst überschritten haben, treffen sich zufällig in einem Lokal und verbringen anschließend die Nacht miteinander. Louise ist Single, Alexandre steckt in der Scheidung. Sie hat keine Kinder, er hat drei. Sie steht weltanschaulich eher links, er rechts. Bei ihrem Treffen prallen zwei unterschiedliche Vorstellungen von Glück aufeinander, die zu heftigen Diskussionen über die Voraussetzungen fürs Glücklichsein führen. Sie debattieren darüber, ob die Angst vor dem Alleinsein ein guter Ratgeber ist, ob die Reife des Alters die Toleranz oder doch eher die Kompromisslosigkeit fördert und inwieweit man sich denn überhaupt noch ändern kann.

Assous stürzt seine Figuren in einen Strudel der Gefühle und „entführt die Zuschauer in ein amüsantes Verwirrspiel um Recht und Unrecht, um Sympathiewerte und Überzeugungsarbeit“, heißt es in einer Ankündigung.