Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Viel Arbeit im Bundestag Mittag kandidiert nicht mehr für Delmenhorster Stadtrat

Von Katja Butschbach | 11.01.2016, 19:36 Uhr

Susanne Mittag, SPD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied des Delmenhorster Stadtrats, wird bei der Kommunalwahl 2016 nicht mehr für den Stadtrat kandidieren.

„Es gibt durch die Tätigkeit als Bundestagsabgeordnete in Berlin immer wieder Terminprobleme. Außerdem haben wir guten kommunalpolitischen Nachwuchs“, so Mittag. „20 Jahre waren eine gute Zeit, die ich nicht missen möchte. Sie bleiben ein wichtiges Fundament für die Arbeit auf Bundesebene.“

Kontakt zur Basis weiter pflegen

1996 war Mittag erstmals in den Stadtrat gewählt worden. Den Kontakt zur Basis wolle sie weiter pflegen, um zu hören, „wo der Schuh drückt“. „Dafür bleiben Susanne Mittag 25 sitzungsfreie Wochen im Jahr, in denen sie vor allem im Wahlkreis unterwegs ist“, so die SPD. „So war sie 2015 in fast allen SPD-Ortsvereinen ihres Wahlkreises. Die 174 Termine verteilten sich fast gleichmäßig auf die Wesermarsch (52), Delmenhorst (53) und Oldenburg-Land (69).“ 25 Schulklassen waren in Berlin, insgesamt waren 1000 Besucher aus dem Wahlkreis organisiert über ihr Büro in der Bundeshauptstadt zu Gast.