Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Viel Programm zum Fest Ostertage bieten in Delmenhorst Raum für Gemeinschaft

Von Marco Julius | 14.04.2017, 10:16 Uhr

Langeweile muss über die freien Ostertage nicht aufkommen. Nicht nur die Kirchengemeinden haben viele Angebote parat, auch das weltliche Feiern kommt nicht zu kurz.

Ostergottesdienste, Brauchtumsfeuer, Partys, Eiersuche, Flohmärkte – die Osterfeiertage bieten im Stadtgebiet von Delmenhorst viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Auf das beliebte Treffen am Osterfeuer auf dem Acker der Gastronomie Schierenbeck muss allerdings verzichtet werden. Gastronom Bernd Schierenbeck will – wie berichtet – etwas Neues ausprobieren und verzichtet auf ein Feuer. Er lädt stattdessen am morgigen Ostersonntag, 16. April, ab 18 Uhr bei freiem Eintritt zunächst in den Biergarten. Wie zuletzt auch beim Osterfeuer spielen dann die „Twinns“ Livemusik, es gibt Bratwurst sowie Bier vom Fass. Ab 21 Uhr folgt dann, ebenfalls wie gewohnt, die Osterparty mit DJ Axel Schmiech im Saal. Hier kostet der Eintritt dann fünf Euro. Am Ostermontag ab 11.30 Uhr spielen im Biergarten die Lokalmatadoren „Hensen & Blanke“.

13 Osterfeuer in der Stadt angemeldet

Insgesamt sind in der Stadt laut Verwaltung 13 Osterfeuer offiziell angemeldet, oft von Nachbargemeinschaften. Viele Delmenhorster werden aber auch wieder über die Stadtgrenze hinaus zu Menkens in Hoykenkamp (Samstag) oder zum Gut Varrel in Stuhr-Varrel (Sonntag) pilgern, wo große Osterfeuer entzündet werden.

Eine fast schon so große Tradition wie die Osterfeuer hat in Delmenhorst das Ostereiersuchen der St.-Polykarpus-Gilde für Kinder im Kindergarten-und Grundschulalter. Es steht am Ostersonntag von 9.30 bis 11.30 Uhr auf der Burginsel an. Die Kinder sollten ein Körbchen mit dabei haben, um Eier und Süßigkeiten einsammeln zu können. Zudem sollte ein bunt bemaltes, ausgeblasenes Hühnerei mitgebracht werden. Die Eier sollen dann später den Osterbaum schmücken.

Großes Osterfrühstück in Düsternort

Zum gemeinsamen Osterfrühstück laden das Kinder- und Jugendhaus Horizont, das Nachbarschaftsbüro Düsternort sowie die evangelische Gemeinde „Zu den Zwölf Aposteln“ am Ostermontag alle Bewohner des Stadtteils Düsternort ein. „An diesem Ostermontag wollen wir mit den einzelnen Ethnien an einem Tisch zusammenkommen“, heißt es vorab. Um 10 Uhr beginnt die Veranstaltung mit einem ökumenischen Freiluft-Gottesdienst auf dem kleinen Berg neben dem Jugendhaus. Um 10.30 Uhr startet für Kinder das „große Ostereiersuchen“ mit vielen Überraschungen. Anschließend soll ein gemeinsames Frühstück auf der Wiese hinter dem Jugendhaus Horizont stattfinden. Dazu werden alle Gäste gebeten, etwas zu essen für das Buffet sowie Besteck, Becher und Teller mitzubringen.