Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Viele Delmenhorster dabei Oldenburger Gartenfreunde legen Reiseprogramm 2016

Von Marco Julius | 09.01.2016, 20:01 Uhr

Reise in private und öffentliche Gärten bieten die Oldenburger Gartenfreunde auch in diesem Jahr an. Manche Ziele liegen vor der Haustür, andere sind weit entfernt.

Das Programm der Oldenburger Gartenfreunde, zu denen auch viele Delmenhorster gehören, für das Jahr 2016 liegt jetzt vor. Es bietet acht Mehrtagestouren in private und öffentliche Gärten und startet mit einer Frühlingstour in das Wendland. Kulturelle Landpartie heißt es dann vom 5. bis 8. Mai. In der gesamten Region wird die Landschaft, kombiniert mit künstlerischen Aktivitäten, zum vielseitigen Erlebnis, kündigen die Gartenfreunde an. Dabei sind eine Führung im Naturpark Elbtal-Aue, der Besuch von kreativen Gärten und Touren durch die Rundlings-Dörfer geplant.

Richtung Italien

In Richtung Italien geht es vom 25. Mai bis zum 1. Juni. Mediterrane Prachtgärten am Lago Maggiore und am Lago Garda sind Ziele dieser Reise. Genussvolle Tage mit mildem Klima, südlicher Flora in den Gärten des Parco Sigurta, der Villa Taranto und in der Anlage von André Heller seien vorgesehen. Ein Tag ist für die Kulturstadt Verona mit ihren vielen historischen Orten reserviert.

Auf den Spuren Monets

Zum zweiten Mal wird vom 24. bis 30. Junie die Normandie mit ihren großartigen Gärten und dem Refugium des Malers Monet angesteuert. Neben abwechslungsreichen, grünen Zielen ist ein gartenfreier Tag mit Besichtigung von Rouen, einer Calvados-Brennerei und einem Ausflug an die grandiose Küste organisiert.

Wer an praktischer Gartengestaltung interessiert ist, kann sein Wissen darüber bei einer Zwei-Tages-Fahrt nach Schleswig-Holstein erweitern. Eine Rosentour vom 25. bis 26. Juni. und ein Glühpflanzen-Tour vom 13. bis 14. August bieten dazu Gelegenheit.

Gartenkultur des Nordens

Norddeutsche Gartenkultur und der Besuch des Nolde-Gartens und –Museums werden als verlängertes Wochenende vom 1. bis 3. Juli und vom 15. bis 17. Juli angeboten. Das berühmte Arboretum Ellerhoop, das Rosarium Uetersen und der Botanische Garten Kiel überraschen mit ihrer Vielfalt. Eine Radtour zur Hamburger Hallig lenkt den Blick von den Gärten in die Küstenlandschaft.

Die Fahrt nach Mecklenburg-Vorpommern vom 7. bis 10. Juli zeigt neue und alte Gartenneigung östlich der Elbe. Private und öffentliche Anlagen vom Mini-Garten bis zum Waldpark bieten vielfältige Natureindrücke.

Schlösser und Gärten

Etwas Besonderes für Gartengestalter und Interessierte, ist die Reise zu Schlössern und Gärten im Osten Deutschlands vom 27. bis 31. Juli. Die großartigen Planer Lenné, Fürst Pückler und Fürst von Dessau-Anhalt schufen mit Wörlitz, Branitz und Caputh Anlagen, die über Jahrhunderte die Bewunderung der Besucher finden. Zwei Tage Aufenthalt in Rheinsberg ermöglichen dann, Tucholskys Aussage „Sie lagen auf der Wiese und baumelten mit der Seele“ nachzuempfinden.

Kleine Paradiese

Wer eine Tagestour einer mehrtägigen Reise vorzieht, kann sich über Exkursionen in die nähere Umgebung und nach Holland freuen.

Die Frühlingstour mit „Bollenblüten“ findet am 27. April und am 1. Mai statt. Zu „Kleinen Paradiesen“ – ganz nah bei – startet man am 19. Juni und 17. Juli und „Rosenduft in Nordseeluft“ kann man am 29. Juli schnuppern. Sommergarten-Fülle ist dann am 20. Juli zu erleben.

Flyer liegen in Delmenhorst aus

Bei allen Reisen gibt es Informationen zur Geschichte der Gärten, zu den Gartenplanern und zu besonderen Pflanzen in den Anlagen.

Mehr Informationen gibt es in einem Flyer, der in Delmenhorst beim Naturkrämer an der Bahnhofstraße und im Café Kunsthandwerk auf der Nordwolle erhältlich ist. Infos gibt es auch unter www.oldenburger-gartenfreunde.de.

Mehr Informationen

Weitere Auskünfte und Anmeldung ab sofort: (0441) 6834202 oder ol.gartenfreunde@gmx.de oder (04485) 201.