Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Viele Zugezogene Nur jeder dritte Delmenhorster ist hier geboren

01.03.2016, 07:28 Uhr

Insgesamt 26.519 der aktuell 80.546 Einwohner der Stadt Delmenhorst sind auch hier geboren – das ist nur etwa jeder dritte Einwohner.

Zu den Geburtsorten der anderen rund 54.000 Einwohner der Stadt gibt es laut Stadtverwaltung keine entsprechende Auswertung.

2277 Niedersachsen wurden 2015 zu Delmenhorstern

Die Stadt-Statistiken listen allerdings die Wanderungsbewegungen ohne Bezug zum Geburtsort detailliert auf: So sind im vergangenen Jahr aus Niedersachsen 2277 Menschen in die Stadt Delmenhorst gezogen, und 1841 Delmenhorster verschlug es an andere Orte in Niedersachsen.

Viele Zuwanderer aus Bremen

Die Umlandgemeinden machen hier einen wesentlichen Teil aus: Die Stadt Bremen schlägt mit 761 Zuwanderern zu Buche , Ganderkesee mit 367. Auch bei Bürgern aus Stuhr scheint Delmenhorst als Wohnort beliebt zu sein: 117 Menschen zogen 2015 aus Stuhr nach Delmenhorst. Auch 108 Oldenburger verschlug es an die Delme. 59 Einwohner der Kreisstadt Wildeshausen entschieden sich ebenfalls für Delmenhorst als neuen Wohnort.

Sechs Saarländer in Delmenhorst

Unter den Bundesländern, aus denen im Jahr 2015 besonders viele Menschen nach Delmenhorst zogen, war auch Bremen (inklusive Bremerhaven) – hier weist die Statistik der Stadt insgesamt 805 Personen auf, die aus Bremen nach Delmenhorst umsiedelten, und aus Nordrhein-Westfalen waren es 225. Weitere 85 kamen aus Schleswig-Holstein, 84 aus Baden-Württemberg. Aus dem Saarland konnten immerhin sechs neue Einwohner verzeichnet werden. In der Stadt-Statistik macht sich auch der Zuzug von Flüchtlingen bemerkbar: Aus dem Ausland kamen im vergangenen Jahr insgesamt 1896 Menschen nach Delmenhorst. Ebenfalls im vergangenen Jahr verlegten aber auch 525 Delmenhorster ihren Wohnsitz ins Ausland.