Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Polizei sucht Zeugen Vier versuchte Einbrüche in der Stadt Delmenhorst

Von Marco Julius | 10.02.2020, 09:26 Uhr

In der Stadt Delmenhorst ist es am Wochenende zu insgesamt vier versuchten Einbrüchen gekommen, bei denen die derzeit unbekannten Täter jedoch kein Diebesgut erlangt haben. In einigen Fällen konnten Beamte der Polizei jedoch Spuren sichern.

Am Sonntag, 9. Februar, versuchten die Täter von 18.25 bis 18.45 Uhr die Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses gewaltsam zu öffnen. Da der Versuch scheiterte, entfernten sie sich wieder vom Tatort an der Straße Schanzengarten.

Weiterhin drangen unbekannte Täter in der Zeit von Samstag, 8. Februar, 21Uhr, bis Sonntag, 9. Februar, 9.30 Uhr, in den Netto-Verbrauchermarkt an der Bremer Straße ein. Sie hebelten ein Fenster auf und entfernten das vor dem Fenster befindliche Gitter.

An der Baumgartenstraße verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus und gelangten unbemerkt in den Keller des Hauses. Dort zerstörten sie ein Vorhängeschloss eines Kellerraumes, indem sie dieses mit einer Säge durchtrennten. Der Tatzeitraum erstreckt sich von Donnerstag, 6. Februar, 9 Uhr, bis Sonntag, 9. Februar, 11 Uhr.

In einem anderen Fall wurde die Fensterscheibe eines Bürogebäudes am Brendelweg/ Ecke Riedeweg durch Werfen eines Steines zerstört, sodass die unbekannten Täter Zugang zum Objekt hatten. Da durch das Beschädigen der Fensterscheibe wurde jedoch akustischer Alarm ausgelöst, der die Täter vermutlich verschreckte. teilt die Polizei mit.

Zeugen, die Angaben zu den versuchten Einbrüchen machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (04221) 15590 mit der Polizei Delmenhorst in Verbindung zu setzen.