Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Vom Tierschutzverein aufgepäppelt „Entsorgten“ Katzen aus Delmenhorst geht es wieder gut

Von Eyke Swarovsky | 04.11.2015, 11:47 Uhr

Im August dieses Jahres sind in Delmenhorst zwei Kätzchen in erbärmlichem Zustand am Albertusweg „entsorgt“ worden. Der Tierschutzverein konnte Lina und Lenin wieder aufpäppeln und bedankt sich bei Spendern.

Eine Passantin, die mit ihrem Hund unterwegs war, hatte Ende August beobachtet, wie ein großes Auto am Albertusweg hielt und die Insassen etwas ins Gebüsch legten. Sie brachte die beiden Kätzchen zum Tierschutzverein Delmenhorst. Die Tiere waren in einem furchtbar schlechten Zustand.

Tiere sind wieder wohlauf

An diesem Mittwoch konnte der Tierschutzverein nun berichten, dass es Lina und Lenin, wie die Katzen genannt wurden, wieder gut geht.

Verein dankt für Spenden

Dank der Finderin und vielen Spender habe der Verein die beiden Katzen wieder aufpäppeln können. Sie haben sich laut Mitteilung des Tierschutzvereins wunderbar erholt und gemeinsam ein tolles Zuhause gefunden. Der Tierschutzverein dankt allen Spendern und Helfern für die Unterstützung, die das Happy End für Lina und Lenin möglich gemacht haben.