Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Von Hof an der Försterstraße Drei Hundewelpen in Delmenhorst gestohlen

Von Eyke Swarovsky | 06.12.2016, 19:02 Uhr

Von einem Hof eines Wohnhauses an der Försterstraße in Delmenhorst sind am Dienstagnachmittag offenbar drei Hundewelpen gestohlen worden. Von den Tieren fehlt bislang jede Spur.

Drei Jack-Russell-Welpen sollen am Dienstagnachmittag gegen 14.30 Uhr von einem Hof an der Försterstraße in Delmenhorst gestohlen worden sein. Nachdem sie die Polizei informierte, wandte sich die Halterin Christin Bedrna am Nachmittag an die dk-Redaktion.

Hunde waren eingezäunt

„Die Hunde waren eingezäunt auf dem Hof und können nicht weggelaufen sein“, sagt Bedrna. Das Geräusch eines klappernden Gullys im Hof habe Bedrnas Schwiegermutter darauf aufmerksam gemacht, dass irgendetwas nicht stimme, schildert sie im Gespräch. Als sie nachschaute, seien die Welpen nicht mehr da gewesen.

Polizei hat bislang keine Hinweise

Die Polizei konnte auf Anfrage bestätigen, dass der Diebstahl am Nachmittag gemeldet und bearbeitet wurde. Hinweise auf einen Täter oder den Verbleib der Welpen gebe es bislang jedoch nicht.

Die drei Jack-Russell-Welpen sind 14 Wochen alt und sind weiß mit schwarzen Flecken gezeichnet. Einer der Hunde hat einen braunen Kopf. „Die Mutter ist noch da, aber die drei Kleinen sind weg“, sagt Bedrna.

 (Weiterlesen: Illegaler Welpenhandel erfasst Delmenhorst)

Bislang fehlt von den Hunden jede Spur. Wer Hinweise zu der Tat oder zum Verbleib der Welpen geben kann, wird gebeten, sich unter Telefon (0 42 21) 1 55 90 bei der Polizei zu melden.