Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Vor dem ersten Anpfiff Zur WM: Die schönsten Tore in Delmenhorst

Von Marco Julius | 11.06.2018, 21:23 Uhr

Bei der Fußball-WM in Russland zählen vor allem die Treffer. Das dk zeigt schon jetzt eine Auswahl der schönsten Tore – der Stadt

Entscheidend ist auf dem Platz, entscheidend sind Tore. Bereits bevor bei der Fußball-WM der erste Ball ins Netz geht, zeigt das dk heute eine Auswahl der schönsten Tore. Dabei soll es nicht um Bogenlampen und Fallrückzieher, um Flugkopfbälle oder Schüsse aus dem Hintergrund gehen.

Tore sind nämlich nicht nur beim Fußball das Salz in der Suppe, sondern auch in der Architektur. Wer mit offenen Augen durch die Stadt geht, der entdeckt sie: Tore, die jede Auswahl zum „Tor des Monats“ bereichern könnten. Massiv und auf den ersten Blick dicht, so wie ein von Manuel Neuer gehüteter Kasten, filigran und kreativ, so wie einst die Holländer das Spiel belebten.

Ob Deutschland wieder Weltmeister wird und sich den fünften Stern holt? Kann sein. Kopfball-Ungeheuer Horst Hrubesch hat einmal vor einem anderen Turnier gesagt: „Wenn wir alle schlagen, können wir es schaffen.“ Sicher ist: Es werden Tore fallen müssen, damit es am Ende zum Titel reicht. In Delmenhorst aber sollten die Tore nicht fallen. Sie würden fehlen im Stadtbild.