Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Vorfall auf A 28 bei Delmenhorst Drogen und Alkohol bei Unfall im Spiel

Von Sascha Sebastian Rühl | 24.12.2018, 13:06 Uhr

Unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen hat ein 29-jähriger Delmenhorster an Heiligabend einen Unfall auf der A 28 bei Delmenhorst verursacht. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Ein 29-jähriger Delmenhorster ist an Heiligabend gegen 4 Uhr mit seinem Auto auf der Autobahn 28 innerhalb des Stadtgebiets Delmenhorst verunfallt. Der junge Mann befuhr die A 28 zwischen den Anschlussstellen Hasport und Adelheide in Richtung Oldenburg und kam mit seinem Auto zunächst nach links von der Fahrbahn ab, wie die Polizei mitteilt. Der Wagen prallte gegen die Mittelleitplanken, wurde anschließend nach rechts geschleudert und gegen die Außenschutzplanken gestoßen.

Alkohol und Betäubungsmittel im Spiel

Bei der Unfallaufnahme war der Grund für das Fahrverhalten laut Polizeiangaben schnell ersichtlich. Neben einer Alkoholbeeinflussung zeigte der Mann noch Anzeichen dafür, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ihm musste eine Blutprobe entnommen werden. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Das Auto musste abgeschleppt werden, es entstand insgesamt ein Sachschaden von rund 12.000 Euro.