Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Vortrag in Delmenhorster VHS „Alexander-Technik“: Dem Schmerz auf den Grund gehen

Von Frederik Grabbe | 10.11.2015, 18:39 Uhr

Ist die Ursache für den Rückenschmerz die falsche Haltung bei der Arbeit am PC? Durch Selbstbeobachtung will die Alexander-Technik will Leidgeprüften einen Ansatz vermitteln, ihre Schmerzen zu beseitigen. Ein Vortrag dazu findet am Mittwochabend in der VHS statt.

Bestimmte Gewohnheiten oder Bewegungsabläufe können Auslöser für den Schmerz im Magen, im Rücken oder an anderer Stelle sein. Mit einem Vortrag über die „Alexander-Technik“ heute Abend in der VHS möchte Ann-Kathrin Fliege Abhilfe schaffen.

„Das Leben heute ist oft schnelllebig. Viele spüren die Verantwortung und die Verpflichtung im Job und im Alltag. Aber die Zeit, seine eigenen Probleme zu lösen, bleibt nicht“, schildert die ehemalige Logopädin. Damit meint sie vor allem körperliche Probleme. „Angenommen, ich arbeite den ganzen Tag am Computer, bin in der Arbeit versunken und am Ende des Tages hebe ich den Kopf und spüre wieder meine Nackenschmerzen.“ Eben sich nicht um die Gebrechen zu kümmern und immer wieder in den Trott aus Verpflichtung und Verantwortung zurückzufallen, bezeichnet sie als Teufelskreis. Dabei sollte man den Ursachen seiner körperlichen Probleme auf den Grund gehen, meint Fliege.

Durch Selbstbeobachtung dem Schmerz auf die Spur kommen

Ist die Haltung bei der Arbeit am PC eine falsche? Was mache ich beim Bücken falsch, dass der Rücken immer schmerzt? „Die Alexander-Technik ist im Grunde eine Achtbarkeitsschulung für den eigenen Körper“, sagt Fliege. „Durch Selbstbeobachtung soll der Körper besser wahrgenommen werden.“ Auf diese Weise sollen eingespielte, aber schmerzverursachende Bewegungsabläufe und Gewohnheiten entdeckt und korrigiert werden, so die 36-Jährige. Sie beschreibt ihre Arbeit als „Osteopathie in Aktion“, die aber an der Ursache des Schmerzes, und nicht am Symptom ansetze. Fliege betreut beispielsweise oft Tänzer, Musiker, Bürokräfte oder auch Schwangere und jene, die durch medikamentöse Behandlung enttäuscht worden sind.

Der Vortrag findet im Rahmen der VHS-Reihe „Natürlich gesund sein“ in den Räumen der VHS, Am Turbinenhaus 11, statt und beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro.