Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Weitere Projekte in Planung Verein errichtet neue Mauer in Delmenhorster Graft

Von Jan Eric Fiedler, Jan Eric Fiedler | 24.05.2016, 19:27 Uhr

Der Verein „Unsere Graft“ ersetzt eine triste Betonmauer in der Delmenhorster Graft durch schicke Sandsteinblöcke. Weitere Projekte sind in Planung.

Heller Sandstein leuchtet bald am Weg hinter dem Minigolfplatz und dem Wasserwerk in der Graft. Der Verein „Unsere Graft“ errichtet dort derzeit eine neue Mauer, die das in die Jahre gekommene Vorgängerbauwerk ersetzt. Die großen, bis zu einem Meter breiten Sandsteinblöcke dienen nicht nur als Hingucker, sondern können von Spaziergängern auch als Sitzgelegenheit benutzt werden, wie Vereinsmitglied Jürgen Schröder berichtet. Er ist mit seiner Firma „Schröder Garten“ auch für die Umsetzung der Bauarbeiten zuständig.

Mauer soll in zwei Wochen fertig sein

Die alte Mauer war laut Schröder aus Betonsteinen erbaut worden, durchbrochen wurde sie von einer Treppe. Diese fehlt in der neuen Mauer.

„Wir als Verein übernehmen die Arbeiten, die Stadt stellt das Material“, erklärt Rolf Heitmann, Geschäftsführer von „Unsere Graft“. Die genauen Kosten stehen laut Thomas Steinhoff, Kassenwart des Vereins, noch nicht fest. In rund zwei Wochen soll das neue Schmuckstück in der Graft fertiggestellt sein.

Das nächste Projekt ist ein Bienenlehrpfad

Der Verein hat schon ein neues Projekt im Blick: Bienen sollen künftig eine wichtige Rolle in der Graft spielen. Schon jetzt ist als Teil der aktuellen Ausstellung der Städtischen Galerie ein Bienenvolk in der Graft als Kunstobjekt zu sehen. „Unsere Graft“ will gemeinsam mit dem Imker Uwe Roselieb, der jetzt auch schon das Kunstprojekt begleitet, einen Bienenlehrpfad in der Graft schaffen. Geschehen soll dies laut Heitmann auf einem 1200 Quadratmeter großen Grundstück eines ehemaligen Kleingartens in der Innengraft. Dieses will der Verein dazu von der Stadt pachten.