Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Wertschätzung und Selbstbestimmung Delmenhorster Arbeitskreis feiert 20 Jahre Mädchenarbeit

Von Elena Dohrmann, Elena Dohrmann | 06.12.2017, 16:55 Uhr

Eine Erfolgsgeschichte für Mädchen schreibt nun seit zwei Jahrzehnten der „GeSa“ in Delmenhorst. Die Teilnehmer engagieren sich für junge Mädchen.

Kulturcamps, Aktionstage und Ferienprojekte für Mädchen organisieren: Dies hat sich der Mädchenarbeitskreis „GeSa“ (Gemeinsame Sache für Mädchen in Jugendarbeit und Schule) zur Aufgabe gemacht. 14 Sozialarbeiterinnen und Erzieherinnen aus der Jugendarbeit engagieren sich darin gemeinsam für die Förderung von jungen Mädchen in Delmenhorst.

Wertschätzung und Selbstbestimmung

Und das mit Erfolg: In diesem Jahr feiert der Arbeitskreis sein 20-jähriges Bestehen. Die Projekte stoßen bei den Kindern und Jugendlichen auf großes Interesse, die begrenzten Plätze sind bei allen Aktionen schnell besetzt. Neben der Stärkung der Mädchen geht es den Pädagogen aber um viel mehr als das: Sie möchten Begegnungen ermöglichen, den Horizont der Heranwachsenden erweitern und die persönliche Weiterentwicklung unterstützen, betont Mae Hundhausen vom Arbeitskreis. „Sie sollen Wertschätzung erfahren und ihre Rolle als selbstbestimmte Frau wahrnehmen. Es ist wichtig, als Frau seine Meinung zu äußern und selbstbewusst aufzutreten“, sagt sie.

Mädchenkalender, Frauenschwimmen und Kickerturniere

Viermal im Jahr trifft sich der Mädchenarbeitskreis für die Organisation verschiedenster Projekte für junge Mädchen ab sechs Jahren. Eines davon ist die Erstellung eines Mädchenkalenders, der vom Bundesprogramm „Demokratie leben“ gefördert wird. Dafür treffen sich die Teilnehmerinnen eine Woche lang in den Sommerferien und planen gemeinsam einen Kalender, der mit Rezepten, Freizeittipps sowie Buchempfehlungen gefüllt ist. Dieser wird nach der Fertigstellung in verschiedenen Einrichtungen wie Schulen und Jugendhäusern verteilt. Die Pädagoginnen bieten je nach Altersgruppe unterschiedliche Aktionen von Frauenschwimmtagen über Kickerturniere bis hin zu Vortragsabenden an.

Im neuen Jahr ist für den Internationalen Weltfrauentag am 2. März bereits ein Mädchenfest geplant. Alle Aktionen im Jahr 2018 stehen unter dem Motto „20 Jahre GeSa – Mädchenarbeit im Wandel der Zeit“.