Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Wettbewerb „Finanzielle Bildung“ Preis für Delmenhorster Jugendhilfestiftung

Von Heike Bentrup | 03.07.2015, 19:27 Uhr

Mit ihrem Finanzprojekt „(L)earning by doing“ vermittel die Delmenhorster Jugendhilfestiftung Schülerinnen und Schülern den richtigen Umgang mit Geld. Jetzt wurde die Stiftung für dieses Engagement mit 8000 Euro ausgezeichnet.

Dass Arbeit sich lohnt, es aber auch wichtig ist, mit dem verdienten Geld richtig zu haushalten, haben 15 Jugendliche verschiedener Delmenhorster Schulen bei einem praxisnahen Selbstversuch im Naturfreundehaus Steinkimmen erfahren. Jetzt hat sich das Projekt auch für die Initiatoren von der Delmenhorster Jugendhilfestiftung ausgezahlt.

Sie belegten mit ihrem Finanzprojekt „(L)earning by doing“ bei einem bundesweiten Wettbewerb der easyCredit TeamBank und der Volksbanken und Raiffeisenbanken beim Fanpreis-Voting den ersten Platz. Das Preisgeld in Höhe von 3000 Euro wurde durch Sonderpreise und eine Spende der Volksbank Delmenhorst·Schierbrok auf 8000 Euro aufgestockt.

Damit steht der Fortsetzung von „(L)earning by doing“ und der Teilnahme am nächsten Wettbewerb unter dem Motto „Finanzielle Bildung fördern“ nichts mehr im Wege.

Wie Merle Siedenburg und Lydia Illenseer von der Jugendhilfestiftung berichten, haben die 15 Jugendlichen eine Woche lang im Naturfreundehaus in Steinkimmen als Selbstversorger gelebt. Sie arbeiteten unter Anleitung einer Tischlerin, erhielten dafür Lohn und mussten davon Fixkosten wie im realen Leben – darunter Miete, Strom und die Handyrechnung – zahlen.

Das habe bei so manchem der jungen Teilnehmer zum Aha-Effekt geführt. „Uns ging es darum, den Jugendlichen den verantwortungsbewussten Umgang mit Geld zu vermitteln und ihnen aufzuzeigen, dass sich Arbeit lohnt“, berichtet Illenseer.

Bundesweit wurden für den Wettbewerb 126 Projekte angemeldet. Die Jugendhilfestiftung landete unter den ersten 60. Beim Fan-Voting stimmten weit mehr als 8000 der insgesamt 44000 Teilnehmer für das Finanzprojekt aus Delmenhorst, was der Jugendhilfestiftung hier den ersten Platz einbrachte.

Dank des Gewinns und der Spende kann das Projekt im November mit weiteren Jugendlichen fortgeführt werden.