Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Wetterdaten für die Stadt November bringt Delmenhorst viel Regen

Von Jan Eric Fiedler | 06.12.2015, 17:36 Uhr

Der November in Delmenhorst war zu warm und zu nass. Dies zeigen die Daten des Wetterkontors für den vergangen Monat.

Mit insgesamt 107,2 Litern Niederschlag wurde der langjährige Durchschnittswert für den November fast um das Doppelte überboten. Besonders regenreich waren die Tage vom 14. bis 17. November sowie vom 28. bis 30. November. Der regenreichste Tag war der 15. November. Hier fielen alleine 17 Liter Regen in 24 Stunden.

Die Temperatur im November lag durchschnittlich bei 8,5 Grad Celsius. Das ist im Vergleich zum langjährigen Mitteilwert von 5,5 Grad zu warm. Besonders die erste Monatshälfte fiel deutlich heraus: Nach einem kurzen Temperatureinbruch am 2. und 3. November lagen die Werte bis zum 12. November tagsüber bei rund 15 Grad. In dieser Zeit wurde auch der wärmste Tag des Monats gemessen: Am 7. November kletterte das Thermometer auf 17,9 Grad. Auch in der Nacht kühlte es kaum ab. Der Tiefstwert an diesem Tag lag bei 15 Grad. Genießen konnten die Delmenhorster dieses Wetter aber kaum: Es fielen mehr als acht Liter Regen.

Ab dem 19. November zeigte die Temperaturkurve deutlich nach unten. Zwischen dem 21. und 23. November gab es sogar Nachtfrost. Mit minus 2,1 Grad wurde dabei am 21. November der niedrigste Wert des Monats gemessen. Von einem Wintereinbruch konnte trotzdem nicht gesprochen werden: Zum Monatsende wurden wieder 11 Grad erreicht.

Mit Sonne wurden die Delmenhorster im November nicht verwöhnt. Die längste Sonnenscheindauer wurde entsprechend gleich mit 7,2 Stunden am 1. November gemessen. Einen wirklichen Sonnentag gab es im Anschluss nicht mehr: An nur sieben Tagen des Monats wurde kein Niederschlag registriert.