Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Gewässerschutz Wie die Delmenhorster Kläranlage aufgerüstet werden soll

Von Marco Julius | 10.06.2021, 13:17 Uhr

Mikroplastik, Antibiotika, Pestizide - das Wasser, das die Delmenhorster Kläranlage verlässt, weist noch immer viele Schadstoffe auf. Eine Investition von rund 5 Millionen Euro soll Abhilfe schaffen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden