Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Wiedersehen in der Markthalle Ehemaligentreffen der BBS II bietet Kommunikation pur

Von Jan Eric Fiedler | 29.12.2015, 08:26 Uhr

Die Weihnachtszeit ist die Zeit des Wiedersehens. Dies hat auch die BBS II Delmenhorst am Montag genutzt und zu ihrem zweiten Ehemaligentreffen in die Markthalle geladen.

Aus allen Ecken Deutschlands sind die ehemaligen Schüler des Beruflichen Gymnasiums und der Fachoberschule laut Organisator Uwe Dähne angereist. „120 haben sich angemeldet, wir rechnen aber damit, dass es mehr werden“, sagte der ehemalige BBS-II-Lehrer zu Beginn des Treffens.

Dafür sprach laut BBS-II-Pressesprecher Markus Weise auch die Aufmerksamkeit, die die Ankündigung des Treffens im Internet erzeugen konnte: Mehr als 2500 Menschen klickten sie an.

Lehrer sind am Werdegang der Schüler interessiert

„Kommunikation pur“ hat der Abend laut Dähne geboten. „Es ist offensichtlich, dass sich viele freuen, alte Schulkameraden wiederzusehen – und auch die Lehrer“, so Dähne. Denn auch viele aktuelle und ehemalige Lehrer waren zu dem Treffen gekommen. „Für uns Lehrer ist es interessant zu sehen, was die Schüler nach ihrem Abitur gemacht haben“, erklärte Dähne.

Die Abikasse aufgebessert

Seit dem Abschluss war bei einigen Gästen schon viel Zeit vergangen. Der erste Jahrgang hat 1977 sein Abitur am Wiekhorner Heuweg gemacht. Einige Schüler von damals waren ebenso vertreten, wie die Schüler des Abiturjahrgangs von 2015.

Und auch die nächsten Abiturienten ließen sich schon blicken: Die Schüler des aktuellen 13. Jahrgangs sorgten für die Bewirtung und besserten so ihre Abikasse auf.

Das nächste Ehemaligentreffen soll 2017 stattfinden.