Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Workshops zu Elektromobilität Elektrobus zu Besuch bei HWK in Delmenhorst

Von Kristina Müller | 30.03.2017, 20:19 Uhr

Ganz leise ist Rolf Böckmann von der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) mit einem Elektrobus beim Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK) in Delmenhorst angerollt. Der Bus ist einer von zwei, die in Bremen momentan regulär im Straßenverkehr getestet werden.

Anlässlich eines Workshops am HWK zum Thema „Erfahrungen und Perspektiven von Elektromobilität in Norddeutschland“ durften die 57 Teilnehmer aus Forschungseinrichtungen und von Unternehmen aus den verschiedensten Branchen den Bus und weitere Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge begutachten und sogar ausprobieren.

„Wir wollten die unterschiedlichen Varianten von Elektromobilität nicht nur in Vorträgen erfassen, sondern auch praktisch erlebbar machen“, sagte Wolfgang Stenzel von der HWK. Inhalte des Workshops waren unter anderem der Stand der Batterieforschung, die Integration von E-Autos in Energiesystemen und der Ausblick auf die industrielle Zukunft.

Nicht viel anders

Bis auf die Batterien auf dem Dach des Busses unterscheidet er sich augenscheinlich kaum von einem anderen Stadtbus in Bremen. „Er fährt nicht so viel anders als ein Dieselbus“, sagte Böckmann. 230 Kilometer schafft der Bus an einem Stück – und muss danach wieder vier bis sechs Stunden aufgeladen werden.