Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Wunschbaum für Tiere Delmenhorster Tierschutzverein sammelt wieder für Tiere in Not

Von Lennart Bonk, Lennart Bonk | 03.12.2017, 09:14 Uhr

Futter, Betten, Leinen: Der Wunschbaum für Tiere steht wieder in den Filialen des Futterhauses. Mit den Sachspenden werden Tierschutz-Tiere unterstützt.

Kerstin Glage , Vorsitzende des Vereins „Streunerhilfe mit Herz“, schießen immer wieder Freudentränen in die Augen, wenn sie die Leidenschaft sieht, mit der die Delmenhorster die Wunschbaumaktion für Tiere unterstützen. „Diese Spendenbereitschaft ist einfach toll“, freut sich die Vereinsgründerin.

Wunschbäume stehen in Futterhaus-Filialen

Seit 2015 ruft sie mit ihrem Verein dazu auf, Tierschutz-Tieren ein kleines Geschenk zum Weihnachtsfest zu machen. Die Wünsche reichen dabei von Futter über Betten bis hinzu Leinen. Welches Tier was benötigt, ist auf den Knochen notiert, die an den Wunschbäumen in den Filialen des Futterhauses an der Seestraße und an der Stedinger Straße hängen.

Spenden kommen Tieren in Not zugute

Die Sachspenden kommen der Streunerhilfe mit Herz, dem Tierschutzverein Delmenhorst und Umgebung sowie den Fellkindern in Not zugute. Die drei Tierschutz-Organisationen leiten die Geschenke anschließend an Pflegestellen und Tierheime weiter, mit denen sie seit Jahren zusammenarbeiten.

Mit wenig Geld, viel Tierelend verhindern

„Die Institutionen sind immer sehr dankbar“, berichtet Glage und ergänzt: „Man kann schon mit wenig Geld, viel Tierelend verhindern.“ Kerstin Glage unterstützt mit ihrem Verein die Arbeit von Michaela Graure im rumänischen Timisoura. Sie bietet dort Straßenstreunern einen Zufluchtsort. So holte Graure auch einst den Pointer-Podenco-Mix Felix aus einer Tötungsstation, der dann bei Glage ein neues Zuhause fand. Seine Geschichte bewegte sie dazu die Streunerhilfe ins Leben zu rufen.