Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Gemeinschaftlicher Betrug angeklagt Wurden dem Delmenhorster nur zufällig 10.700 Euro überwiesen?

Von Ole Rosenbohm | 18.01.2021, 07:28 Uhr

Der 46-Jährige erhielt das Geld fälschlicherweise auf seinem Konto, hob es ab und gab es aus. In erster Instanz wurde er wegen Betrugs verurteilt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden