Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zahlen von IHK und HWK Ein Fünftel aller Flüchtlinge bricht vorzeitig Ausbildung ab

Von Frederik Grabbe | 22.11.2017, 09:10 Uhr

Junge Flüchtlinge brechen leicht häufiger als in Deutschland geborene Auszubildende ihre Ausbildung ab. Dies geht aus Zahlen der Handwerkskammer Oldenburg und der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer hervor. Die Zahlen zeigen auch, dass das Handwerk offenbar mehr Geflüchtete unter Vertrag nimmt – aber im Vergleich auch mehr Abbrüche verkraften muss.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf dko.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche