Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zahlreiche Vorfälle angezeigt Jute-Center Delmenhorst im Visier von Fahrraddieben

Von Thomas Breuer | 22.04.2016, 18:46 Uhr

Polizeibeamte haben am Donnerstag im Stadtgebiet gleich zwei Fahrraddiebe auf frischer Tat ertappt. Die Zahl dieser Straftaten geht gegenwärtig nach oben, einen Schwerpunkt bildet das Jute-Center.

Eine 71-jährige Delmenhorsterin hat es vor zwei Wochen besonders hart getroffen. Als sie zum Kaffeetrinken in einem Café im Jute-Center saß, wurde draußen ihr einst 1000 Euro teures Fahrrad gestohlen, einen Tag später verschwand an gleicher Stelle ihr besonders leichtes Tourenrad im Wert von 1400 Euro. Nach dem zweiten Diebstahl liefen ihr endgültig die Tränen, als sie den Vorfall bei der Polizei anzeigte. „Das war mit einem Seilschloss gesichert“, versicherte sie dort.

Viele Diebstähle im Bereich der Jute

Die Rentnerin ist mit ihren Tränen und ihrer Wut auf die Diebe nicht allein. In den vergangenen Wochen hat es in Delmenhorst nach Informationen unserer Zeitung eine ganze Anzahl von Fahrraddiebstählen gegeben, davon viele im Bereich des Jute-Centers. „Ja, da sehen wir derzeit auf jeden Fall einen Schwerpunkt“, bestätigte Polizeisprecherin Melissa Oltmanns am Freitag auf Nachfrage. Wie viele dieser Delikte im laufenden Jahr schon angezeigt wurden, wollte sie nicht mitteilen. Im gesamten Jahr 2015 gab es 773 Fälle, von denen 109 aufgeklärt werden konnten.

Zwei Diebe am Donnerstag auf frischer Tat ertappt

Zur Aufklärungsquote für 2016 tragen auch zwei Vorfälle vom Donnerstag bei. Polizeibeamte konnten zwei Diebe auf frischer Tat ertappen: einen 15-Jährigen, der ein verschlossenes Damenfahrrad in Richtung Wollepark trug und einen 28-Jährigen, der vor einem Geschäft an der Annenheider Straße ein Schloss durchtrennt hatte und damit davongefahren war.

Seniorin bekommt Rad zurück

Für die 71-jährige Delmenhorsterin, die auf dem Jute-Areal bestohlen worden war, hat es am Freitag ein Wiedersehen gegeben. Das zuerst entwendete Fahrrad konnte ihr die Polizei am Freitag zurückgegeben. Es war zwischen etlichen anderen auf einem von der Polizei gestoppten Lastwagen auf der Autobahn gefunden worden. Detailliert wollte sich die Polizei auf Nachfrage dazu nicht äußern.