Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zugausflug wie in den Staaten Ukulelenorchester spielt zwischen Delmenhorst und Harpstedt

Von Lennart Bonk, Lennart Bonk | 10.06.2018, 09:45 Uhr

Delmenhorst/Harpstedt Amerikanische Train-Songs erklingen am Sonntag, 10. Juni, in den Waggons der Eisenbahnfreunde. Die Reisenden sollen sich wie in einem Zug der Union Pacific fühlen.

Musikalisch geht es am Sonntag, 10. Juni, mit den Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunden (DHEF) durch die Lande. Die Mitglieder der „Hobo-Combo“ des 1. Bremer Ukulelenorchesters musizieren im Zug, der zwischen Harpstedt und Delmenhorst verkehrt. „Natürlich sind auch diesmal Ukulelen mit dabei, aber nicht nur: Fidel, Gitarre, Bass und Bluesharp sorgen dafür, dass sich die Zugreisenden fühlen wie in einem Zug der Union Pacific“, erklärt Bandleader Kini-Kaluka Van Brem. „Mit im Gepäck haben wir amerikanische Train-Songs, die von den stählernen Rossen erzählen, von Hobos, die auf den Güterzügen durch die Staaten reisen oder von Liebesaffären am Bahnsteig.“

Hobo-Combo spielt für DHEF-Lok

Die Gruppe spielt unentgeltlich, hofft jedoch auf zahlreiche Spenden für die immer noch in aufwendiger Reparatur befindliche Dampflok 2 der DHEF. „Wir lieben alte Eisenbahnen und möchten einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass die tolle Lokomotive dieses Vereins so schnell wie möglich wieder auf die Räder kommt,“ erläutert Kini-Kaluka Van Brem die Motivation der Gruppe.

Mehrere Haltestellen

Um 9.30 Uhr verlässt der erste Triebwagen mit der „Hobo-Combo“ an Board Harpstedt in Richtung Delmenhorst. Weitere Züge ohne musikalische Extraeinlagen folgen um 13.30 Uhr und um 17 Uhr. Unterwegs-Stationen sind Dünsen, Groß Ippener, Kirchseelte, Heiligenrode, Groß Mackenstedt, Stelle, Annenheide und Hasporter Damm. Von Delmenhorst nach Harpstedt geht es mit Musik um 10.45, dann ganz normal um 14.45 und 18.20 Uhr. Der Buffetwagen, die Minibar und eine Theke im Triebwagen sorgen für das leibliche Wohl der Fahrgäste.

Ausflug mit Zug und Rad ist gefragt

Beliebt ist bei vielen Radlern die Möglichkeit, einen Teil ihres Ausflugs auf der Schiene, den anderen mittels eigener Muskelkraft zurückzulegen. Fahrräder werden in allen Zügen mitgenommen und die Historische Kleinbahn „Jan Harpstedt“ ist darauf vorbereitet: „Ein Pack- und ein Güterwagen fahren in jedem Zug mit, um die Fahrräder abseits der Personenabteile zu befördern. Unser erfahrenes Personal sorgt für sachgemäßen Transport und zügiges Ein- und Ausladen an den gewünschten Stationen“, erläutert DHEF-Pressesprecher Joachim Kothe.

Weitere Highlights in restlicher Saison

Während der Saison 2018 verkehrt die Museumsbahn noch am 1. und 22. Juli, 5. und 19. August sowie am 2. und 16. September. Zum Jahresschluss finden im Dezember an den Wochenenden um den 1. und 2. Advent wieder die beliebten Nikolausfahrten statt, und auch an Heiligabend kann man sich die Zeit des Wartens auf das Christkind mit einer Bahnfahrt verkürzen. Den genauen Fahrplan und weitere Informationen zu den Fahrten gibt es im Internet unter www.jan-harpstedt.de oder unter der Telefonnummer (04244) 2380.