Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zum 111. Volksbank-Jahrestag Ausstellung zeigt Delmenhorster Stadtbild im Wandel

Von Britta Buntemeyer | 16.06.2015, 19:50 Uhr

Stadtarchivar Werner Garbar stellt historische Aufnahmen Fotos vom aktuellen Stadtbild gegenüber. Die Ausstellung „Delmenhorst – Stadtbild im Wandel“ eröffnet am 18. Juni.

Über lange Zeit beherbergte ein altes Gebäude an der Langen Straße 110 das Fischrestaurant Nordsee. 1893 findet sich im Stadtarchiv ein erster Nachweis der nicht denkmalgeschützten Immobilie, die 2002 abgerissen und durch ein hochmodernes Geschäfts- und Wohnhaus ersetzt wurde. „Das war damals nicht unumstritten“, erinnert sich Werner Garbas.

46 fotografische Gegenüberstellungen

Wie sehr sich der Neubau vom alten Gebäude unterscheidet, ist neben 45 weiteren fotografischen Gegenüberstellungen in einer neuen Ausstellung unter dem Titel „Delmenhorst – Stadtbild im Wandel“ in der Hauptstelle der Volksbank Delmenhorst-Schierbrok an der Mühlenstraße zu sehen. Stadtarchivar Garbas hat anlässlich des 111-jährigen Bestehens der Volksbank in seinen Schätzen gegraben und historische Aufnahmen ausgewählt. Ihnen stellt er die aktuellen Ansichten gegenüber.

Hotelwiese, Delfina und die alte Marktschule

Das jüngste Beispiel zeigt das umgebaute ehemalige Volksbankgebäude an der Langen Straße, das jetzt einen Herrenausstatter beherbergt. Weitere historische und aktuelle Gegenüberstellungen zeigen unter anderem die Hotelwiese mit und ohne Hotel am Stadtpark, das alte Delfina, das durch die GraftTherme ersetzt wurde, den Bahnhof um das Jahr 1960 herum und die Marktschule von 1926, die jetzt Bestandteil des Polizeihauses ist. Texte erläutern das Gezeigte.

Umwandlung der Langen Straße in eine Fußgängerzone

Ein Favorit von Garbas: die Umwandlung der Langen Straße von Verkehrsstraße zur Fußgängerzone. „Dort ist auch Leben zu sehen. Viele der anderen Fotos zeigen Gebäude“, sagt Garbas. Die Ausstellung sei nicht nur für eingesessene Bürger interessant, um in Erinnerungen zu schwelgen, sondern auch für Zugezogene, die das alte Stadtbild nicht kennen.

„Delmenhorst – Stadtbild im Wandel“ wird am 18. Juni um 18 Uhr eröffnet. Werner Garbas spricht einführende Worte. Zu sehen ist die Ausstellung im Erdgeschoss und oberen Stock bis zum 17. November.