Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zusammenprall auf Mühlenstraße Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten in Delmenhorst

Von Michael Korn | 17.05.2016, 20:12 Uhr

Bei einem schweren Unfall auf der Mühlenstraße in Delmenhorst sind am Dienstagnachmittag mehrere Personen verletzt worden. Insgesamt waren fünf Fahrzeuge beteiligt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Bei einem schweren Unfall am Dienstagnachmittag im Einmündungsbereich Mühlenstraße/Welsestraße sind drei Personen zum Teil erheblich verletzt worden.

Verursacher überholte in 30er-Zone

Gegen 16.30 Uhr befuhr ein 36-jähriger Autofahrer aus Delmenhorst laut Polizeibericht die Welsestraße Richtung Mühlenstraße. Kurz vor der Einmündung zur Mühlenstraße überholte er in der 30er-Zone einen vorausfahrenden Mercedes. Bei dem Manöver trafen sich die Außenspiegel. Der 36-Jährige kollidierte im Anschluss mit einem am linken Fahrbahnrand geparkten Transporter und fuhr schließlich auf einen an der Einmündung zur Mühlenstraße verkehrsbedingt haltenden Rover auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen davor stehenden VW Touran geschoben.

Die Rettungskräfte kamen mit einem Großaufgebot zur Unfallstelle und trafen auf ein Trümmerfeld.

Der 61-jährige Fahrer des Touran sowie der 37-jährige Rover-Fahrer wurden leicht verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Auch der Unfallverursacher kam verletzt in eine Klinik.

Erhebliche Behinderungen im Berufsverkehr

Zur Unfallaufnahme wurde der Einmündungsbereich für knapp eine Stunde voll gesperrt. Dadurch kam es laut Polizei im Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen. Drei der fünf beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 16.000 Euro. Wie es zu dem Unfall kam, ist nach Angaben der Polizei noch unklar. Ein Zeuge berichtete gegenüber der Nachrichtenagentur NonstopNews, dass der Unfallverursacher viel zu schnell unterwegs gewesen sei.