Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zwei Busse mit 106 Personen: Flüchtlinge in Delmenhorst am Abend angekommen

Von Michael Korn | 25.10.2015, 22:27 Uhr

In Delmenhorst sind am Sonntagabend, 25. Oktober 2015, 106 weitere Flüchtlinge vorwiegend aus Afghanistan und Syrien angekommen. Das bestätigte die Stadt dem Delmenhorster Kreisblatt.

Die Stadt Delmenhorst hat am Sonntagabend, 25. Oktober 2015, 106 weitere Flüchtlinge in ihre Obhut genommen. Wie Stadtsprecherin Maike Stürmer-Raudszus dem Delmenhorster Kreisblatt sagte, seien zwei Busse mit 54 und 52 Personen angekommen. Nach der Registrierung vor Ort habe sich herausgestellt, dass erneut ein Großteil aus Afghanistan und Syrien stammt. Es habe keine besonderen Vorkommnisse gegeben, die Aufnahme sei ruhig verlaufen. Die neuen Flüchtlinge wurden in Delmenhorst in der Turnhalle an der Lessingstraße sowie in der Sporthalle am Stubbenweg untergebracht und von zahlreichen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helfern betreut. Eine weitere Landeszuweisung von Flüchtlingen für die nächsten Tage war gestern noch nicht bekannt. Am Samstag, 24. Oktober 2015, hatten sich in der Delmenhorster Fußgängerzone Flüchtlinge bei den Bürgern für die herzliche Aufnahme in der Stadt bedankt. Sie verteilten auf Initiative des Integrationslotsenteams rund 300 Rosen an Passanten.

Unterdessen haben sich Mieter der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GSG an das Delmenhorster Kreisblatt gewandt und von einer Belegung städtischer Wohnungen an der Königsberger Straße mit Flüchtlingen berichtet. Dies konnte Stadtsprecherin Stürmer-Raudszus gestern jedoch nicht bestätigen.