Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zwei Millionen Euro investiert Mazda-Autohaus in Delmenhorst eröffnet am 17. Juni

Von Thomas Breuer | 23.05.2017, 17:58 Uhr

An der Annenheider Straße 185 in Delmenhorst wird am Samstag, 17. Juni, ein neues Autohaus eröffnet. Mazda Engelbart will jährlich 200 Neufahrzeuge und 150 Gebrauchtwagen veräußern.

Manfred Engelbart spricht von großen Emotionen. Sogar Tränen habe es bei manch eingefleischtem Mazda-Fahrer gegeben, als bekannt wurde, dass er an der Annenheider Straße ein neues Autohaus für die japanische Marke bauen wird. Mazda nämlich war in Delmenhorst über drei Jahrzehnte eine große Nummer durch das Autohaus Schrand, das vor fünf Jahren von der Bildfläche verschwand.

Neues Autohaus hat einen jahrelangen Vorlauf

Seitdem hat sich Engelbart bemüht, offiziell zur Vertragswerkstatt für Mazda zu werden und nebenbei die Fans des Fabrikats für seine Hausmarke zu begeistern. Erstgenanntes misslang, weil der Konzern nicht mitspielte, und auch die Mazda-Fahrer offenbarten eine unerwartet große Treue zu ihrem Fabrikat, auch wenn sie Ansprechpartner nur noch außerhalb fanden.

Das alles ist jetzt Geschichte. Seit August vergangenen Jahres entsteht Engelbarts Mazda-Autohaus an der Annenheider Straße. Am Wochenende 17./18. Juni soll es offiziell eröffnet werden.

Elf Mitarbeiter, einschließlich der drei Azubis

Die Investition liegt laut Filialleiterin Kerstin Kiwus bei zwei Millionen Euro und damit höher als anfangs kalkuliert. Elf Mitarbeiter, einschließlich drei Azubis, werden künftig am Standort tätig sein. In besonderer Verantwortung steht neben Kiwus ihr Stellvertreter Kai Becker, der zugleich als Verkaufsleiter tätig ist.

„Wir wollen jährlich 200 Neufahrzeuge und 150 Gebrauchtwagen verkaufen“, gibt Engelbart anspruchsvolle Ziele aus.

Schon 100 Mazda Fahrzeuge am Hasporter Damm abgesetzt

 Die Basis dafür wurde bereits Anfang 2016 gelegt, als im Toyota-Autohaus am Hasporter Damm die Auslieferungshalle provisorisch für den Mazda-Verkauf eingerichtet wurde. Laut Engelbart war die Resonanz auf die Marke Mazda mit binnen eines Jahres verkauften 100 Fahrzeugen „hervorragend“.

 Das 10.000 Quadratmeter große Gelände an der Annenheider Straße gehörte ehemals der Familie Schrand, so gesehen findet ein Stück Delmenhorster Automobilgeschichte jetzt dort seine Fortsetzung. Engelbart hatte es ursprünglich nur für Neufahrzeuge seiner Marken Toyota und Kia gekauft. Künftig steht dort ein modernes Autohaus mit 1260 Quadratmetern Grundfläche. Auf 1100 Quadratmetern werden im Außenbereich Gebrauchtwagen präsentiert.

Gesamtfirma Engelbart mit 45 Millionen Euro Umsatz

 Die Gesamtfirma Engelbart hat, einschließlich weiterer Standorte in Oldenburg und Schortens, im vergangenen Jahre einen Umsatz von 45 Millionen Euro erzielt. Sie beschäftigt 110 Mitarbeiter, darunter 30 Auszubildende. Laut Eigenangaben wurden 1600 Neu- und 1400 Gebrauchtwagen verkauft.