Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zwei Verletzte, hoher Sachschaden Stau nach Unfällen auf der A1

Von Thomas Breuer | 29.03.2015, 15:27 Uhr

Rund 30000 Euro Sachschaden sind bei einem Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen am Samstag gegen 9 Uhr auf der A1 zwischen dem Dreieck Stuhr und der Anschlussstelle Bremen/Brinkum in Fahrtrichtung Bremen entstanden.

Ein 34-Jähriger war laut Polizeibericht auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs, als er wegen einer Baustelle im Stadtbereich Bremen abbremsen musste. Drei nachfolgende Fahrer erkannten dies zu spät und fuhren jeweils auf. Niemand wurde dabei verletzt, doch im Zuge der Aufräum- und Abschlepparbeiten bildete sich ein Stau von bis zu 13 Kilometer Länge.

Gleich zwei Auffahrunfälle

Gegen 12 Uhr ereignete sich im gleichen Autobahnbereich ein weiterer Auffahrunfall, bei dem zwei Personen leichte Verletzungen erlitten. Diesmal musste ein 41-jähriger Autofahrer wegen Verkehrsbehinderungen sein Fahrzeug bremsen und ein nachfolgender Wagen fuhr auf. An beiden Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 8000 Euro, sie mussten abgeschleppt werden.