Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Nächtliche Einsätze Zweimal Feueralarm in der Gemeinde Stuhr

Von Marco Julius | 04.05.2019, 18:42 Uhr

In der Nacht zu Samstag, 4. Mai, musste die Feuerwehr in der Gemeinde Stuhr gleich zweimal ausrücken.

Um 2.05 Uhr ging der erste Alarm ein. Bei einem Gewerbebetrieb an der Werner-von-Siemens-Straße in Stuhrbaum hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Daraufhin wurden die Feuerwehren Stuhr und Brinkum über Sirene und Meldeempfänger alarmiert. Vor Ort eingetroffen kontrollierte ein Angriffstrupp das Gebäude und den ausgelösten Rauchmelder. Es konnte aber kein Feuer oder Rauch festgestellt werden, berichtet Christian Tümena, Gemeindepressesprecher der Feuerwehr Stuhr Der Einsatz konnte nach einer knappen Dreiviertelstunde beendet werden.

Alarm in Brinkum

Um 4.45 Uhr piepten dann in Brinkum erneut die Meldeempfänger. Dieses Mal wurde die Feuerwehr Brinkum zu einem Kleinbrand in die Weyher Straße alarmiert. An einem Heizpilz auf einer Terrasse traten kleinere Mengen Gas aus und gerieten in Brand. Das Feuer konnte von der eingetroffenen Einsatzkräften schnell gelöscht werden. Es bestand laut Tümena keine Gefahr für die umliegenden Gebäude. Nach etwa 30 Minuten kehrten die Einsatzkräfte zum Standort zurück.