Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zwischen Nachmittag und Abend Mehrere Unfälle beschäftigen Polizei in Delmenhorst

Von Eyke Swarovsky | 21.12.2017, 14:53 Uhr

Gleich mehrere Unfälle haben sich am Mittwoch zwischen Nachmittag und Abend im Stadtgebiet ereignet.

Bei einem Unfall um 15.08 Uhr an der Adelheider Straße wurde eine 69 Jahre alte Fahrradfahrerin nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Sie war mit ihrem Rad entgegen der Fahrtrichtung stadtauswärts unterwegs. Ein 29-jähriger Autofahrer, der die Autobahn an der Abfahrt Adelheide verlassen hatte und auf die Adelheider Straße abbiegen wollte, übersah die Dame. Es kam zum Zusammenstoß. Es entstanden geringe Sachschäden in Höhe von circa 550 Euro.

Weiterer Radunfall an Ludwig-Kaufmann-Straße

Gegen 18.40 Uhr kam es zu einem weiteren Unfall, bei dem eine 35-jährige Radfahrerin aus Delmenhorst verletzt. Eine 58 Jahre alte Autofahrerin aus Ganderkesee befuhr laut Polizeibericht die Ludwig-Kaufmann-Straße in Richtung Oldenburger Straße. An der Einmündung zur Oldenburger Straße wollte er nach rechts abbiegen und übersah dabei die von links kommende Radfahrerin. Durch den Zusammenstoß stürzte die Frau und wurde leicht verletzt.

Auto beim Ausparken übersehen

Gegen 16.05 Uhr fuhr eine 25 Jahre alte Autofahrerin aus Delmenhorst von einem Parkstreifen auf die Oldenburger Straße. Hierbei übersah sie ein Auto, gefahren von einem 52 Jahre alten Mann aus Delmenhorst. Dieser war auf der Oldenburger Straße in Richtung Wildeshauser Straße unterwegs. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 4000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 52-jährige Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Gegen Laterne geprallt

Am Abend, gegen 20.50 Uhr, ereignete sich an der Friedrich-Ebert-Allee ein Unfall mit rund 5000 Euro Sachschaden. Eine 50-jährige Autofahrerin fuhr Richtung Stedinger Straße. Während der Fahrt kam sie nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Laternenmast. Verletzt wurde die Frau nach bisherigen Erkenntnissen nicht.