Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

In der Nacht von Polizei kontrolliert Auf der A 28 bei Hude mit falschen Papieren unterwegs

Von Thomas Deeken | 06.06.2020, 14:48 Uhr

Die Polizei hat am Samstag in der Nacht auf der A28 im Bereich der Gemeinde Hude einen Autofahrer kontrolliert, der mit falschen Papieren unterwegs war.

Gegen 4.15 Uhr stoppten die Beamten der Autobahnpolizei Ahlhorn auf der Autobahn in Fahrtrichtung Bremen einen Opel. Der 44-jährige Fahrer mit Wohnsitz in Emden wies sich bei der Kontrolle mit einem syrischen Führerschein aus. Da der Mann aber inzwischen dauerhaft seit weit mehr als sechs Monaten in Deutschland wohnt, darf er der Polizei zufolge in Deutschland nicht mehr mit seinem syrischen Führerschein unterwegs sein. Die Weiterfahrt wurde dem 44-Jährigen untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet. Der Mitfahrer war im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und konnte nach der Kontrolle die Fahrt fortsetzen.